Aktuelles

Kochen im Römertopf

In seiner Sendung aus der Serie "Freizeit" im Bayerischen Fernsehen erkundet Max Schmidt das Kochen im Römertopf.

Auf der Suche nach einem Bräter stößt Max Schmidt auf einen Römertopf. Er frägt sich, warum ist dieses Küchen-Kult Gerät der 70er Jahren nicht mehr im Trend. Zusammen mit seinem Koch kaufen Sie die Zutaten frisch auf dem Münchner Viktualienmarkt ein. Zusammen bereiten Sie dann einen Salat mit Scheiben von der Kalbshaxe - geschmort im Römertopf zu. Als Hauptgang wird eine ganze Ente im Römertopf zubereitet und als Nachspeise Bratäpfel. In seiner lockeren, schnodrigen Art erkundet der Schmidt Max die Geschichte, die Verwendung und die Vorteile des Römertopf und kommt irgendwie zu der Erkenntnis, dass die sanfte und fettarme Zubereitung im Römertopf eigentlich dem heutigen Küchenstil ganz gut entspricht. Diese Sendung kann man in der Wiederholung auf diesem youtube Video des Bayerischen Rundfunk nachsehen.

Im übrigen haben wir seit den 70ziger Jahren ungebrochen den Römertopf in verschiedenen Größen in unserem Sortiment der Firmen Grimm Landshut und Freising bei München. Frisch gewässert, befüllt mit leckeren Zutaten und ab in den Herd - dann braucht man etwas Zeit, bis es fertig ist - aber so einfach ist das Kochen im Römertopf. Der Name kommt tatsächlich von den Römern, denn die haben schon in Keramiktöpfen gegart.